item1a1
AGLogoKlein2a1

DIE SCHULE

Wir über uns

Schulprogramm

Kollegium

Studierendenvertretung

Förderverein

Kinderbetreuung

Außenstellen

AKTUELLES

Termine

LiViKu

Presse

UNTERRICHT

Bildungsgang

Fächerangebot

Zweite Fremdsprache

ANMELDUNG

Kontakt

Voraussetzungen

Anmeldung

Anmeldeunterlagen

Lageplan

Fragen und Antworten

LINKS

Impressum

 

Informationen zum Fach Latein

Warum Latein am Abendgymnasium lernen?

Studierende, die das Abendgymnasium besuchen, müssen außer Englisch eine weitere Fremdsprache lernen. Bei uns in Darmstadt kann man zwischen Latein und Französisch wählen. Wir, die Lateinlehrer am Abendgymnasium, können Ihnen die Entscheidung nicht abnehmen, und wir wollen nicht von Französisch abraten; wir möchten Ihnen vielmehr ein paar Gründe nennen, weshalb es sich lohnt, Latein zu lernen; denn Latein ist alles andere als eine 'tote' Sprache.

Ein ganz wichtiger Grund dafür, Latein an der Schule zu lernen, ist das LATINUM. Das ist ein Nachweis über Lateinkenntnisse in einem bestimmten Umfang. Das LATINUM ist immer noch häufig Voraussetzung für ein Universitätsstudium, z.B. für moderne Fremdsprachen, Germanistik, Geschichte, Philosophie, Theologie, Archäologie und andere Studienfächer. Wenn man das LATINUM nicht schon mit dem Abiturzeugnis vorweisen kann, muss man Latein eben an der Uni nachholen, und das verzögert und verteuert das Studium.

Außerdem erleichtern Lateinkenntnisse fast immer das Erlernen einer modernen Fremdsprache, z.B. Italienisch, Französisch, Spanisch, weil diese Sprachen aus dem Lateinischen entstanden sind. Aber auch das Verstehen der deutschen Grammatik oder das Lernen von Englisch fällt vielen leichter mit Latein, weil Latein systematisch allgemeines Grammatik-Verständnis vermittelt und auch viele unserer Fremdwörter und ca. die Hälfte der englischen Vokabeln aus dem Lateinischen stammen. Wer Latein kann, lernt andere Sprachen systematischer und damit schneller. Wer also gerne Sprachen lernt, sollte unbedingt Latein wählen.

Und was ist mit denen, die Sprachen nicht so mögen und vielleicht sogar etwas Angst davor haben, am Gymnasium zwei Fremdsprachen lernen zu müssen? Auch für diejenigen kann Latein die richtige Wahl sein.

Einige meinen, Latein sei 'sehr schwer' und außerdem ausgestorben, und wählen das Fach deshalb nicht. Was genau als schwierig empfunden wird, kann zwar jeder einzelne nur für sich selbst entscheiden. Wir wollen aber Mut machen, diese Vorurteile abzulegen und Latein zu wählen. Denn wer Schwierigkeiten mit der Grammatik hat, wird durch Latein eher mehr Grammatik verstehen als vorher. Und da Latein nicht mehr im Alltag gesprochen wird, ergeben sich weitere Vorteile: Wir übersetzen nur vom Lateinischen ins Deutsche, nie umgekehrt. Und die Aussprache ist ganz leicht.

Schließlich ist Latein auch die richtige Wahl für alle, die mehr über die Antike (Römer, Germanen, Griechen und andere Völker) erfahren und auch diskutieren wollen, was uns das heute eigentlich noch angeht: Wie haben Menschen damals gelebt? Welche kulturellen Errungenschaften verdanken wir der Antike? Warum waren manche Römer so skrupellos?

Wem die Wahl zwischen Französisch und Latein nicht leicht fällt, sollte auf jeden Fall noch einmal mit den entsprechenden Fachlehrern darüber reden; denn wenn die zweite Fremdsprache einmal gewählt ist, muss man auch dabei bleiben. Die obigen Informationen erleichtern die Wahl hoffentlich etwas.

Zum Schluss noch ein paar Zitate aus einer schriftlichen Umfrage von Studierenden, die Latein gewählt haben:

"Ich finde gut, besser, am besten, dass man nur vom Lateinischen ins Deutsche übersetzen muss."

"Latein ist einfacher als andere Sprachen. Ich werde es im Studium und auch sonst im Leben sicher noch brauchen."

"Ich habe zum einen mehr Verständnis für das Deutsche bekommen, zum anderen kann ich jetzt alte Inschriften entziffern."

"Jeder, der ein bisschen Motivation und Lernbereitschaft mitbringt, hat es fast schon geschafft."

"Ich habe durch Latein sogar gelernt, die deutsche Grammatik zu verstehen. Das, was mir andere Lehrer zehn Jahre lang versucht haben beizubringen, schaffte unser Lateinlehrer in vier Monaten."

"An Latein finde ich gut, dass die Sprache so gesprochen wird, wie sie geschrieben ist."

Latein unterrichten am Abendgymnasium übrigens Günther Berker und Bernd-Christian Lickfett; und wir stehen beide gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

 

 

+++ Aktuell +++

Das AG bei Facebook

+++

Das AG bei YouTube

+++

Sprachförderkurse für Flüchtlinge

+++

Das AG trauert um
H.U.Matheisl-Stöhr

+++